Kostenerstattung bei gesetzlich Versicherten

Wichtiger Hinweis:
Viele Krankenkassen behaupten ggü. ihren Versicherten, dass es keine Kostenerstattung mehr gebe.
Das ist rechtlich so nicht korrekt! Lassen Sie sich davon nicht abschrecken.
Im Sozialgesetzbuch V § 13 Kostenerstattung (https://dejure.org/gesetze/SGB_V/13.html) ist die Kostenerstattung geregelt. Das SGB V ist für die Krankenkassen bindend und ein Antrag muss bearbeitet werden. Die seit 2017 bestehende neue Psychotherapie-Richtlinie ändert hieran nichts, da das SGB V rechtlich über der Richtlinie steht!

Kostenerstattung bedeutet, dass ein gesetzlich versicherter Patient eine Therapie bei einem niedergelassenen und approbierten Therapeuten*in ohne Kassensitz beantragt.
Vorraussetzung hierfür ist, dass Sie keinen Therapeuten mit Kassensitz in angemessener Entfernung zum Wohnort und zumutbarer Wartezeit finden!
In der Regel ist es so, dass Sie sich mind. 10-20 Absagen von Therapeuten holen müssen, um Kostenerstattung zu beantragen, den Antrag stellen immer Sie selbst.                               
Notieren Sie sich immer Datum und Namen der kontaktierten Therapeuten.
Lassen Sie sich einen Termin für eine Sprechtunde von der Terminservicestelle geben, um eine erste diagnostische Einschätzung zu erhalten. Viele Krankenkassen verweisen inzwischen auch auf die Terminservicestellen, die 2017 neu geschaffen wurden, kontaktieren Sie daher am besten Ihre Kasse, welche Vorgaben diese hat!             
Der Sprechstunden-Therapeut und der später behandelnde Therapeut müssen nicht dieselbe Person sein!
Wird die dringende Notwendigkeit einer Psychotherapie festgestellt, kontaktieren Sie erneut die Terminservicestelle, um eine probatorische Sitzung bei einem Therapeuten mit Kassensitz zu erhalten. Diesen sollten Sie wahrnehmen, da er ebenfalls Voraussetzung für einen Antrag auf KE ist.

Wird Ihr Antrag genehmigt, wird Ihnen von mir eine Rechnung gestellt, die Sie dann bei der Kasse einreichen, es wird nicht über die Verischerungskarte abgerechnet. Sie können auch eine sog. Abtretungserklärung unterschreiben, dann stelle ich die Rechnung direkt an die Versicherung

Terminservicestelle Schleswig-Holstein  04551 30 40 49 31
Terminservicestelle Hamburg  040 55 55 38 30

weitere Infos zum Vorgehen und Vorlagen finden Sie u.a. hier:
https://www.therapie.de/psyche/info/fragen/wichtigste-fragen/psychotherapie-kostenerstattung/

BPtK Patientenbroschüre Wege zur Psychotherapie
https://www.bptk.de/wp-content/uploads/2019/09/bptk_patientenbroschuere_wegezurpsychotherapie_web-09-2019.pdf#page=64

Hinweis in eigener Sache:
Durch die Psychotherapie-Reform April 2017, die neu geschaffene Akutbehandlung und Sprechstunde usw. wird aktuell die Mehrheit der Anträge auf Kostenerstattung abgelehnt!     
Sie haben die Möglichkeit des Widerspruchs und ggf. einer Klage. Wir Therapeuten haben hierauf leider keinen Einfluss. Lassen Sie sich ggf. bei einer Sozialberatung oder anwaltlich beraten.
Es kann also leider sein, dass einige Zeit vergeht, bis Sie mit der Therapie beginnen können.