Einzeltherapie

Eine Therapiestunde dauert 50min und findet in der Regel 1x in der Woche und zu einem festen Termin statt.
Bei längeren Interventionen oder Expositionen werden in der Regel Doppelstunden (2x50min) gemacht.

Anzahl der Stunden
Die Anzahl der Stunden hängt von Ihrem Versicherer ab, erkundigen Sie sich bitte dort nach den Modalitäten bzw. in Ihrer Versicherungspolice.
Grundsätzlich findet vor der eigentlichen Therapie eine sog. Probatorik von 4-5 Sitzungen statt. Dies dient einerseits der Indikations-, und Diagnosestellung, aber vor allem zum Kennenlernen! Sowohl Patient*in als auch Therapeut*in haben das Recht, die Therapie abzulehnen. 
Besonders für Patienten*innen ist eine Vertrauensbasis wichtig, um sich überhaupt öffnen zu können und dafür muss man "sich mögen".

Was ich bei Ihrem ersten Besuch benötige

  • ggf. Antragsunterlagen Ihres Versicherers/Beihilfeträger/der Heilfürsorge
  • Unterlagen von (psychiatrischen und therapeutischen)    Vorbehandlungen
  • aktuelle und vorherige Medikation
  • Kontaktdaten von Ihnen (und einer Bezugsperson)


Was beim ersten Besuch passiert

In der ersten Stunde lernen wir uns zunächst einmal kennen und erledigen einige organisatorische Punkte, darunter Behandlungsvertrag, Informationen zum Datenschutz und etwas Diagnostik. In der Regel beginne ich mit den organisatorischen Sachen, danach haben Sie Zeit, ganz frei zu erzählen, was Sie zu mir führt und um schon mal aufgekommene Fragen zu stellen.